Nachlese Seniorennachmittag zu Ostern 2019

Veröffentlicht am 21.04.2019 in Ortsverein

Gabriele Gallé / Ellen Feigl: Dank und Anerkennung für das gesamte Team

Beim Seniorennachmittag Rodenbach ging es letzten Donnerstag, am 18.April 2019, um Frühling und Ostern. Zur Gestaltung haben die SPD-Frauen Rodenbach beigetragen mit Osternestern für jeden Teilnehmer.  Das unermüdliche, regelmäßige soziale Engagement der ehrenamtlichen Helfer wurde mit einem Überraschungsnest für jedes Teammitglied besonders gewürdigt. Die Übergabe erfolgte durch Gabriele Gallé (SPD Frauengruppe Rodenbach). Der Ortsbürgermeister, Ralf Schwarm (SPD), wünschte allen eine frohe Osterzeit.

Ellen Feigl (Teamleiterin und Mitglied bei uns in der SPD) und all ihren Helfern ist es wieder gelungen, einen runden Nachmittag zu gestalten. Mit vielen Einzelbeträgen, u.a. eine historische Exkursion zum Drei-Kaiser Jahr 1888 mit Uta Plepla, wurde Stoff zu Gesprächen und Erinnerungen gegeben. Mit ca. 30 Teilnehmern hatte der Seniorennachmittag einen sehr guten Zuspruch, aber die fleißigen Hände aller Helfer stellten sicher, dass die Organisation klappte.

Gerne war ich wie so oft dabei und es hat mir gefallen. Diese Seniorenarbeit ist unschätzbar.

Wir sind in Rodenbach mit dem ehrenamtlichen Engagement im Seniorenbereich 1A aufgestellt. Die Einzelbeispiele (Seniorennachmittag der Gemeinde, Seniorennachmittag der katholischen Pfarrgemeinde und das Mobilitätsangebot mit De Roderich (Senioren für Senioren) unterstreichen die hohen sozialen Standards.

Heute für morgen in Rodenbach: Den Standard gilt es zu halten und auszubauen. Dies ein Schwerpunkt in unserem Wahlprogramm. Vielfalt und Miteinander durch ein intaktes Vereinsleben und soziales Engagement bedarf ständiger Pflege und Unterstützung durch die Kommune.

Zur Einordnung in den gesamtgesellschaftlichen Rahmen -"Gegen die Einsamkeit - Freunde gibt es nun mal nicht im Supermarkt". Ich verweise auf einen umfassenden Artikel in der Wochenzeitung Die Zeit vom 4. April 2019, Nr. 15, Seite 31. Rodenbach ist mit dem ehrenamtlichen Engagement im Seniorenbereich 1. A gut aufgestellt.

 

SPD Aktuell

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de