Nachlese Seniorennachmittag zu Ostern 2019

Veröffentlicht am 21.04.2019 in Ortsverein

Gabriele Gallé / Ellen Feigl: Dank und Anerkennung für das gesamte Team

Beim Seniorennachmittag Rodenbach ging es letzten Donnerstag, am 18.April 2019, um Frühling und Ostern. Zur Gestaltung haben die SPD-Frauen Rodenbach beigetragen mit Osternestern für jeden Teilnehmer.  Das unermüdliche, regelmäßige soziale Engagement der ehrenamtlichen Helfer wurde mit einem Überraschungsnest für jedes Teammitglied besonders gewürdigt. Die Übergabe erfolgte durch Gabriele Gallé (SPD Frauengruppe Rodenbach). Der Ortsbürgermeister, Ralf Schwarm (SPD), wünschte allen eine frohe Osterzeit.

Ellen Feigl (Teamleiterin und Mitglied bei uns in der SPD) und all ihren Helfern ist es wieder gelungen, einen runden Nachmittag zu gestalten. Mit vielen Einzelbeträgen, u.a. eine historische Exkursion zum Drei-Kaiser Jahr 1888 mit Uta Plepla, wurde Stoff zu Gesprächen und Erinnerungen gegeben. Mit ca. 30 Teilnehmern hatte der Seniorennachmittag einen sehr guten Zuspruch, aber die fleißigen Hände aller Helfer stellten sicher, dass die Organisation klappte.

Gerne war ich wie so oft dabei und es hat mir gefallen. Diese Seniorenarbeit ist unschätzbar.

Wir sind in Rodenbach mit dem ehrenamtlichen Engagement im Seniorenbereich 1A aufgestellt. Die Einzelbeispiele (Seniorennachmittag der Gemeinde, Seniorennachmittag der katholischen Pfarrgemeinde und das Mobilitätsangebot mit De Roderich (Senioren für Senioren) unterstreichen die hohen sozialen Standards.

Heute für morgen in Rodenbach: Den Standard gilt es zu halten und auszubauen. Dies ein Schwerpunkt in unserem Wahlprogramm. Vielfalt und Miteinander durch ein intaktes Vereinsleben und soziales Engagement bedarf ständiger Pflege und Unterstützung durch die Kommune.

Zur Einordnung in den gesamtgesellschaftlichen Rahmen -"Gegen die Einsamkeit - Freunde gibt es nun mal nicht im Supermarkt". Ich verweise auf einen umfassenden Artikel in der Wochenzeitung Die Zeit vom 4. April 2019, Nr. 15, Seite 31. Rodenbach ist mit dem ehrenamtlichen Engagement im Seniorenbereich 1. A gut aufgestellt.

 

SPD Aktuell

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

Ein Service von info.websozis.de